Artikel Kommentare

trommelschlumpf

  musik, web, media
trommelschlumpf

3 Wochen ohne Google: Zwischenfazit

Ja, es sind nun tatsächlich schon (fast) 3 Wochen seit ich meine Fastenzeit-Challenge „No Google Searches/ Keine Google Suche“ angenommen habe. Ich habe nun seit dem 05. März keine Suche bei Google durchgeführt.

Stopp! Ein kleiner Moment…

… der Unaufmerksamkeit hätte mich beinahe zum googeln gebracht. Auf einem neu installierten Rechner mit einem neu installiertem Firefox war das Suchfeld auf Google gestellt, und ich hatte tatsächlich schon meine Suchanfrage eingegeben. Aber: Gerade noch rechtzeitig bemerkt und auf „bing“ geändert.

Bing, Qwant und Yahoo!

Das sind derzeit meine hauptsächlich benutzen Suchmaschinen. Was sich aber vor allem geändert hat: Ich suche nicht mehr soviel, sondern besuche gezielt Seiten, bei denen ich früher schon Antworten auf ähnliche Fragen bekommen habe. Speziell bei IT-Fehlersuche-Suchen* – sind die Antworten von den „anderen“ Suchmaschinen (noch) nicht so gut wie die von google – vielleicht bilde ich mir das aber auch ein. Ich habe derzeit keinen Vergleich.

Bei Fragen zu Microsoft-Produkten und Problemen ist Bing eine echte Alternative zu Google, sucht man nach aktuellen Themen ist Qwant durch die Integration der sozialen Dienste unglaublich aktuell. Da kann Google News einpacken.

*Suche nach dem Wortlaut der Windows/Linux/etc.-Fehlermeldung

Nachteile der Fastenaktion

Ich bekomme derzeit viele Besucher über google, ja, ich habe meine wöchentlichen Besucherzahlen verdoppelt. Kann aber nicht schauen, wie gut ich bei Google stehe (außer über diverse Tools).

Bisheriges Fazit: Es geht ganz gut ohne Google, ist aber stellenweise etwas unbequem.

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 25. März 2014 um 18:00 Uhr von Jens Weber veröffentlicht und wurde unter Internet abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.