Artikel Kommentare

trommelschlumpf

  musik, web, media
trommelschlumpf

Dokuwiki: „Out of box“ – Begeisterung

Ich schreibe normalerweise keine Software-Reviews, weil das andere Leute, Verlage etc. einfach besser können, aber heute mache ich eine Ausnahme.

Der Grund: Einfache  Begeisterung, keine Probleme.

Ich war für ein Projekt „Firmenwiki“ auf der Suche nach einer Wikilösung. Ich kannte bisher Mediawiki, welches aber  – wie ich jetzt weiß – im Vergleich zu Dokuwiki eine ziemlich umfangreiche und komplexe Syntax für die Artikel hat. Ich habe dann einfach mal Dokuwiki (Release 2013-05-10a „Weatherwax“) von von der Seite dokuwiki.org herunterladen. Die Anforderungen an den Server sind sehr gering, es wird noch nicht einmal eine Datenbank benötigt, da die Inhalte in Textdateien gespeichert werden.

dokuwiki

Die Installation beschreibe ich hier kurz:

  • die Dateien auf den Server laden und entpacken (oder umgekehrt)
  • die Datei install.php aufrufen
  • ggf. die Lese und Schreibrechte der Ordner anpassen
  • Sprache wählen
  • Titel und Administrator-Zugang anlegen

Fertig. Das war es schon! Bei mir kam dann noch das anlegen der Domain, die Konfiguration des Apache auf dem Server, damit die vorkonfiguriert ausgelieferte .htaccess -Datei funktioniert sowie andere Kleinigkeiten, die weniger mit Dokuwiki als mit Cent OS zu tun haben. Da ist die „5-Minuten-Installation“ von WordPress komplizierter…

Jetzt läuft ein Dokuwiki – bisher ohne Plugins – mit einem leicht angepassten Template. Die Syntax ist einfach und die Funktionen sollten für die meisten „Intranets“ ausreichen. Wenn nicht lassen sich diese über Plugins erweitern. Das „Dokuwiki“-Template ist „Out of the Box“ responsive, kann also auch mit mobilen Endgeräten noch gut gelesen werden. Was will man mehr.

Ein offenes ToDo habe ich allerdings noch: LDAP / Active Directory :-)

Ob jeder Mitarbeiter mit dieser Wiki zurechtkommt, wird sich nun in der Praxis zeigen. Aber die Inhalte wachsen…

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 26. Juni 2013 um 14:25 Uhr von Jens Weber veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.