Artikel Kommentare

trommelschlumpf

  musik, web, media
trommelschlumpf

Google-Suche fasten: Challenge accepted

Durch den Deutschland-Kick-off der europäischen Suchmaschine Qwant am Dienstag, hatte ich meine Fastenidee für dieses Jahr gefunden. Ich werde nun während der Fastenzeit auf die Suchmaschine Google bewußt verzichten. Ich werde wohl auch in unregelmäßigen Abständen eine Zwischenbilanz ziehen.

1.Tag

qwant-screenshotDer erste Tag gestern lief recht gut, dass sollte doch 40 Tage gehen!

Am meisten Zeit hatte mich die Vorbereitung meiner benutzen Browser gekostet. Ich musste die Suchmaschine ja erst einmal überall hinzufügen und zum Standard machen, damit ich nicht versehentlich eine Google-Suche starte.

Inzwischen habe ich bei qwant.com von dieser Spaltenansicht, die standardmäßig eingestellt ist auf die Mosaikeinstellung gewechselt:

Ankündigung auf Twitter

Bei meiner Fastenankündigung auf Twitter, habe ich noch Bing in Erwägung gezogen – sozusagen als Backup-Suchmaschine. Dieser Tweet wurde sogar von @BingGermany retweeted:

Vielleicht bekomme ich auf diese Weise noch einige Mitstreiter, die ebenfalls Erfahrungen teilen. Ich würde mich freuen!

Noch was

Vielleicht kann hier die katholische Kirche etwas aufklären: Laut sämtlicher Literatur die ich angesehen habe, dauert die Fastenzeit vor Ostern 40 Tage, zähle ich aber die Tage im Kalender von Aschermittwoch bis Karfreitag, komme ich auf 45 Tage…

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 6. März 2014 um 09:45 Uhr von Jens Weber veröffentlicht und wurde unter Internet abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.