Artikel Kommentare

trommelschlumpf

  musik, web, media
trommelschlumpf

Meine Top-5-WordPress-Plugins

Ich mag WordPress. Es erleichtert die inhaltliche Pflege von verschiedenen Projekten und Seiten. Ich kann dort Leute ohne html-Kenntnisse auf das System loslassen, man kann (fast) alles anpassen und jeder findet sich irgendwie sofort zurecht.

Die Anpassungen und Erweiterungen werden meistens über Plugins geregelt, seltener über Theme-Funktionen. Heute möchte ich meine persönlichen Top-5-WP-Plugins vorstellen:

1. wpSeo

Ich habe mich lange gesträubt es zu testen oder kaufen. Bis vor einem halben Jahr etwa, habe ich mit einem eigenen Plugin die Descriptions etc. verwaltet, aber wpSEO nimmt einem vieles ab. Die ganzen Features möchte ich gar nicht aufzählen. Mehr dazu findet man hier: http://wpseo.de/

2. AntispamBee

Bei jedem von mir betreutem Blog/Webseite installiert. Dieses Teil reduziert Kommentar und Trackbackspam – unglaublich! Ebenfalls – wie wpSeo von Sergej Müller – danke dafür: http://antispambee.de/

3. WYSIJA-Newsletter (jetzt mailpoet)

Der einfachste und meiner Meinung nach flexibelste Newsletter für WordPress. Drag & Drop von Artikeln, Bilder, späterer Auto-Versand u.v.m. – perfekt für kleine Unternehmen und Gruppen, die keinen Webentwickler anstellen können, aber doch mal etwas ändern möchten: http://www.mailpoet.com/

4. GigPress

Dieses Plugin ist für die Hobby-, Semi- oder Profiband gleichermaßen geeignet. Verwalten von Auftritten, Tourdaten, Kartenverkaufsstellen, Locations (inkl. Google-Maps). Einmal richtig eingerichtet und angepasst, gibt es die Daten für die Besucher in übersichtlicher Darstellung aus. Ich habe meine Darstellungen jeweils noch mit Schema.org getuned. Das Plugin gibt es hier: http://gigpress.com/

5. Redirection

Ein kleines, aber hilfreiches Werkzeug – speziell wenn man vorher auf der Domain eine statische Seite hatte. Mit diesem Tool lassen sich die alten URLs ohne die .htaccess manuell zu bearbeiten einfach auf die neuen Inhalte umleiten. So kann man die URL-Fehler bei google einfach und effektiv bekämpfen – http://urbangiraffe.com/plugins/redirection/

Fazit

Ich sehe, nachdem ich mir andere Beiträge zum Webmasterfriday angesehen habe, dass ich doch recht sparsam mit meinen Plugins bin. Oft ist die Atispambee von Sergej Müller dabei, so z.B. auch hier oder bei der Norddeutschen Göre. Was mir auffällt, dass ich mich schwer getan habe überhaupt 5 erwähnenswerte Plugins in meinen Projekten zu finden während andere teilweise 20 Plugins empfehlen.

Ich arbeite generell auf eine Plugin-Sparsamkeit hin. Meine neueren Projekte haben im Schnitt zwischen 3-5 Plugins, die Älteren um die 8. Der Grund ist einfach und bei Ebolgo nachzulesen.

Und etwas wichtiges vergessen

Arne Brachholds „Google XML Sitemap“-Plugin, das läuft immer (außer Konkurenz): http://www.arnebrachhold.de/projects/wordpress-plugins/google-xml-sitemaps-generator/

Der Beitrag wurde am Freitag, den 17. Januar 2014 um 10:17 Uhr von Jens Weber veröffentlicht und wurde unter Internet abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.