Letztendlich ist es immer noch Italien

Diesen schönen Titel verdanke ich unserem Sommelier, der dies im Zuge einer kurzen Unterhaltung über ein Baustelle vor unserem Hotel in Olang, Südtirol tätigte. Ja, wir waren in Südtriol, und zwar in einem sehr schönen Suitenhotel. Und zwar im Hotel „Villa Tirol“.

Was macht man in Südtirol?

Zunächst einmal nichts, oder neudeutsch „Wellness“. Wir hatten im Hotel einen sehr großen Wellnessbereich und außerdem noch einen Whirlpool auf dem Zimmer = 2 Tage versorgt :-) In der restlichen Zeit sind wir z.B. um den Antholzer See gewandert. Natürlich haben wir auch das Biathlon-Stadion angesehen. Das sieht ohne Schnee schon seltsam aus.

Tags zuvor waren wir in Brunneck. Dort gibt es einige Rundwanderwege und eine Fußgängerzone :-) Wir sind an diesem Tag mit dem Zug von Olang nach Brunneck gefahren. Ich muss sagen, dass öffentliche Verkehrsmittel dort sehr günstig sind. Über die Fahrkartenautomaten kann man streiten… Hat zum Schluss aber doch funktioniert.

Hier noch ein paar Eindrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.