Antrieb: Verbesserung

Ich freue mich jede Woche auf Freitag. Webmasterfriday. Obwohl ich nicht immer etwas dazu beitrage, so lese ich doch die meisten Beiträge. Heute geht es um die Motivation beim Bloggen – Warum bloggt man.

Jeder Mensch hat etwas das ihn antreibt

Das hört sich jetzt wie Volksbank-Werbung an :-) stella-leonis.com hat bereits einen schönen Beitrag geschrieben, der meiner Motivation ebenfalls ziemlich nahe kommt. Das streben nach Verbesserung.

Ich schreibe oftmals kritische, auch provokative Artikel. Der Grund dafür ist ganz einfach: Ich will Meinungen lesen, ob als Blogartikel, der das Thema aufgreift oder als Kommentar. Hauptsache Meinungen. So bekomme ich viel Input und denke auch über meine eigenen Ansichten nach. Ergebnisse:

  1. Ich erweitere meinen Horizont, da ich viele Ansichten von unterschiedlichsten Menschen bekomme.
  2. Ich verbessere meinen Schreibstil, denn oft kommen oder kamen in den Kommentaren Missverständnisse durch unklares Schreiben ans Licht.
  3. Ich kann mit meinen Artikeln anderen helfen, damit diese aus meinen Fehlern lernen… (was eigentlich nicht geht)

Wie ich zum bloggen kam

Das war eine komische Sache: Ich probierte Dinge mit WordPress aus. Wollte einfach nur eine Seite haben, die ich nicht mit html pflegen musste. Außerdem wollte ich damals von den iFrames meiner Seite loskommen. So installierte ich WordPress. Irgendwann fing ich auch an, eigene Themes zu schreiben (Dank an Monika, texto.de), Plugins zu erweitern und das ganze auf anderen Seiten einzusetzen. Hierzu besuchte ich viele Blogs (Bültge etc.).

Und dann – ja, dann fing ich auch irgendwann selbst mit dem bloggen an. Zunächst unregelmäßig, inzwischen relativ regelmäßig.

Wenn ich keine Lust habe

dann schreibe ich nichts. Ich vermarkte den Blog nicht, und bin nicht auf den Traffic angewiesen. Wobei es weh tut, wenn man 2-3 Wochen nichts schreibt zu sehen, wie die Besucherzahlen einbrechen. Aber darüber habe ich schon beim Erfolgsthema geschrieben: Traffic ist nicht alles.

Andere

 

10 Kommentare

  1. Hi Jens,
    ein interessanter Artikel und so habe ich erfahren, wie du zum Bloggen gekommen bist. Es ist immer mal wieder sehr interessant zu sehen, was einen Blogger beim Schreiben antreibt. Das Meiste kann man dann auch nachvollziehen. Ok, du schreibst aus dem Spass heraus, was auch sehr sehr wichtig ist. Ich persönlich blogge auch aus Freude am Schreiben und freue mich natürlich über Feedback aller Art, sei es ein Kommentar oder eine Verlinkung von einem anderen Blog. Wie ich sehe, konntet ihr die Kommentar-Abo-Funktion noch nicht realisieren. Das hilft beim Kommentieren ungemein. Werdet ihr das noch umsetzen? Danke und viel Spass weiterhin beim Bloggen!!

  2. Hallo =)

    Jetzt wo Du es geschrieben hast, fällt es mir auch auf… das ist wie in der Werbung *lach*

    Ich finde auch Deine Motivation interessant mit der Horizonterweiterung und denke, dass so etwas sehr wichtig ist (nicht nur beim Bloggen).
    Bei 3. ist mir der Satz leider nicht ganz klar, fehlt dort ein Wort?

    Liebe Grüße
    Neomai

Kommentare sind geschlossen.