Yeah! Retro-LEGO :-)

Wie ich schon bei der Artikelserie zur Produktion von Musikvideos für Youtube erwähnt habe, bin ich beim Um- und Aufräumen meines Proberaums auf mehrere Kisten Lego gestoßen. Viele Steine in Kartons, wenig Zusammenhängendes.

Dabei waren auch zwei Ordner mit Anleitungen. Das konnte doch so nicht bleiben… Ich nahm die Kisten mit in meine Wohnung und der Spaß konnte beginnen. Da wir ohnehin Ausgangssperre hatten, wusste ich so wenigstens etwas mit den Abenden anzufangen. Irgendwann hat man ja auch alles bei Prime und Netflix gesehen.

Amazon behauptet, Prime bietet unbegrenzten Film- und Seriengenuss, aber viele Filme, auf die wir gerade Lust hatten, kosteten extra. Doch trotzdem ist Prime m.E. das günstigste Angebot was Streaming betrifft.

Zurück zu LEGO

Ich hatte nun also viele Steine und Anleitungen zuhause. Zunächst haben wir die Steine grob nach Arten sortiert – das macht meiner Meinung nach mehr Sinn, als nach Farben. Es entstand so eine riesige Lego-Tupperdosen-Landschaft auf dem Tisch, dem Boden – einfach Überall.

Und dann wurde aufgebaut, Lego-Männchen und Lego-Frauchen sortiert und so nach und nach wuchsen immer mehr Modelle auf den Platten. Die Zugstrecke wurde unter dem Sofa verlegt und das Wohnzimmer entwickelte sich zur Mini-Legoland Stadt.

Ein Problem gab es jedoch… Die Legosteine waren sehr eingestaubt, jeder von uns hatte irgendwann schwarze Finger und daher mussten die Steine irgendwie wieder sauber werden. Nach dem Versuch mit einem Set in der Waschmaschine, entschloss ich mich, das lieber von Hand zu machen: Mit einem Tuch und einer Bürste für die Noppen wurde der Jahrzehnte alte Staub einfach besser entfernt.

Auf den oben gezeigten Bildern sind der LKW und die Feuerwehr von 1978 bereits gereinigt, die anderen Sachen noch nicht. Auf dem „Legoland“ Bild sieht man das Ferienhaus (6374) von 1983 – in weiß. Das Haus hatte bestimmt 1.000.000 verschiedene Weißtöne beim ersten Aufbau. Nach der Reinigung von Hand, erstrahlt es nun in neuem Glanz. Zwar gibt es noch immer die eine oder andere Farbnuance, aber bei weitem nicht mehr so extrem wie direkt aus der Legokiste :-)

LEGO Ferienhaus (1983)

FunFact: Dieses Modell war verbunden mit der Einführung von Dachfenstern bei LEGO und interessanterweise gab es noch eine VELUX-Edition (6374-2) des Modells. Die Dänemark Connection :-)

Legojahre

Die Legohäuser und -autos kommen zum größten Teil aus der Mitte der 80er Jahre. Hier finde ich die Möglichkeiten, die das Internet bietet unglaublich:

Die Übersicht meiner Sets bei rebrickable.com

Zunächst hatte ich überlegt – da ich (in der Regel!) ja nicht mehr mit den Sachen spiele – ob ich nicht einfach alles verkaufen sollte. Doch als dann mein Neffe bei mir war und ich gesehen hab, wieviel Spaß er an den über 30 Jahre alten Spielsachen hat, habe ich entschieden, nur die Sets, die nicht so recht ins „Mitte-80er-Legoland“ passen, zu verkaufen. Die kann man übrigens bei der Themenaufstellung in der oben gezeigten Grafik auch gut erkennen :-).

Das würde sich doch super als Werbung für LEGO® machen, oder?

LEGO Verkauf!

Es stehen die neueren Sets aus den Themen „Piraten“ und „Stadt“ nach 1988 zum Verkauf (also die gegen Ende meiner Lego-Laufbahn) und alle LEGO-Sets aus der Serie „Model Team“, von der ich auch zwei LKWs habe.

Weitere Informationen und direkte Kaufmöglichkeiten findest Du bei eBay-Kleinanzeigen und bei eBay. Du kannst mich aber auch gerne direkt kontaktieren.

Die einzelnen Anzeigen bei eBay-Kleinanzeigen:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.