Praxis-Beispiel: Guide-Track mit Playback erstellen

Das ist Praxisbeispiel 1 zum How-To: Lockdown Musikvideos Teil 4. Hier geht es zu 

Willkommen zum Ausflug in die Praxis. Wie ich bereits versprochen hatte, gibt es auch ein Praxisbeispiel. Da ich jetzt sowieso gerade dabei bin, für eine weitere Videoproduktion vorzubereiten, kann ich das wunderbar erklären.

Struktur braucht der Mensch

In diesem Beispiel arbeite ich mit einem Klicktrack mit angepasstem Playback. Dazu habe ich mir zunächst die Struktur des Songs notiert.

Danach habe ich mir diesen Ablauf, inklusive der Einzähler mit einem Loop (den ich noch anpassen musste) für Ton-/Bild Synchronisations Clap in meiner DAW angelegt.

Als Loop habe ich diesen hier verwendet: https://www.looperman.com/loops/detail/247363/trap-type-basic-hihat-free-130bpm-trap-drum-loop. Der erste Takt besteht aus 8/8 in 130 BPM, da kann man sich 4/8 rausschneiden und über den Timestretch zu eine 4/4 Einzähler machen. Und wirklich: Der muss ja auch nicht gut klingen, ist ja eine Krücke. Der eigentliche Klick kommt von der DAW, der bzw. die Loops dienen nur zur Orientierung. Später im Video sind die ohnehin nicht zu hören.

Noch mehr Führung

Dann habe ich probiert, auswendig den Song aufzunehmen. Ich wollte ursprünglich ohne Playback recorden, ja. Ich hab es aber so nicht komplett geschafft, irgendwas ging immer schief. Also hab ich mir noch einen Guide zurechtgestückelt und in das gewünschte Tempo gebracht. Ja, das ist ein bisschen aufwendig, aber ich wollte ja zeigen, wie man das macht:

Der Guide läuft auf 5 getrennten Spuren.

  • Intro/Hook
  • Strophen
  • Refrain
  • Bridge
  • Interlude

Bei meiner genutzten Vorlage sind diese dummerweise nicht in einem Tempo gewesen, die waren noch nicht einmal untereinander gleich. Das kann man schön in der Playback-Rate im dritten Bild sehen. Und jetzt kann es schon losgehen!

Wie lange dauert es denn noch?

Ach so: Ich habe dafür so etwa (inkl. 4 Recording-Fehlversuche) ca. eineinhalb Stunden dran gesessen. Für einen 4 Minuten Song.

Bleibt gespannt, das Video wird wohl in den nächsten Wochen auf https://www.youtube.com/channel/UCVPggtU_j1QBSPMbjw_NhLg veröffentlicht. Abonniert gerne den Kanal, wir versuchen dort regelmäßig was zu veröffentlichen. Ich geh jetzt in den Proberaum – aufnehmen :-)

Ist alles klar? Sollte ich genauer auf bestimmte Dinge eingehen? Schreibt es mir in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.